Skigebiet Val di Sole

Category: Italien, Skigebiete 15

Die Skigebiete für Skiurlaub im Val di Sole

Das Val di Sole liegt in der italienischen Region Trentino, nordwestlich der Großstadt Trient. Es bildet mit dem Val di Non ein Talsystem auf einer Höhe von ca. 900 Metern über dem Meeresspiegel. Da das Tal von Gletschern geformt wurde, bezeichnet man es als Erosionstal. Die Temperaturen im Val di Sole sind in den Monaten Mai bis September recht mild, sinken aber in den Wintermonaten von November bis März meist konstant unter 0°C. Während der kalten Jahreszeit sind regelmäßig reichliche Schneefälle zu erwarten. Das Val di Sole gilt auch in Zeiten der Klimaerwärmung noch als sehr schneesicher und erfreut sich auch deshalb großer Beliebtheit. Im späten Winter beträgt die durchschnittliche Schneehöhe am Berg oft bis zu 150 cm und im Tal über 30 cm.

Das Val di Sole vereint die Skigebiete Campiglio Dolomiti di Brenta, Skiarea Adamello Ski mit Pontedilegno-Passo Tonale und die Skiarea PEJO 3000. Zusammen zählen die Skigebiete stattliche 270 Pistenkilometer, ganze 150 km davon entfallen auf das Campiglio Dolomiti Brenta, das größte der drei Skigebiete. Die Skiregion Val di Sole erhält von den Skigebieten im Trentino die besten Bewertungen von Urlaubern und punktet bei den Skitouristen vor allem durch die enorm hohe Familienfreundlichkeit. Der Family Park des Skigebiets ist perfekt für den Urlaub mit Kindern geeignet. Die Preise für Skipässe sind im Vergleich zu anderen Skigebieten günstig, was ebenfalls für die Skiregion Val di Sole spricht.

Skigebiet Campiglio Dolomiti di Brenta

Das Campiglio Dolomiti di Brenta liegt im Herzen der Dolomiten auf einer Höhe von 850 Metern bis 2500 Metern über dem Meeresspiegel. Das Skigebiet gliedert sich in drei Teilgebiete auf und bietet für alle Niveaus attraktive Pistenangebote. Das Teilskigebiet Madonna di Campiglio ist Weltcupstandort und verfügt über viele schwere und mittelschwere Pisten, die vor allem Fortgeschrittene und Profis anlocken. Außerdem beherbergt das Skigebiet den Ursus-Snowpark, der Snowboard- und Freestyle-Skifahrer zu begeistern weiß.

Das Pinzolo Skigebiet ist ein kleines und überschaubares Familienskigebiet, das sich optimal für den Urlaub mit Kindern eignet. Das Pinzolo bietet für Kinder im Alter von drei bis acht Jahren ein Übungsgelände mit flachen Hängen und einen komfortablen Teppichlift an.

Das Teilskigebiet Folgarida-Marilleva punktet mit vielfältigen Pisten für alle Schwierigkeitsgrade. Highlights dieses Skigebiets sind der Family Park Folgarida, der Snowpark Malga Panciana und das Angebot von Flutlichtabfahrten. Für Profis ist die Piste Nera di Folgarida ein absoluter Hit und die Krönung eines abwechslungsreichen Skitags.

Insgesamt gibt es im Campiglio Dolomiti di Brenta 10 Skischulen, 22 Hütten- und Bergrestaurants und zahlreiche Aprés-Ski-Angebote.

Skigebiet Passo Tonale – Adamello Ski

Das Adamello Skigebiet liegt oberhalb des Tonalepasses und ragt bis in den Presena Gletscher hinein. Es gehört mit einer Höhe von ca. 1100 Metern bis 3100 Metern zu den höchstgelegensten Skigebieten in ganz Italien. Aufgrund der Höhe ist die Saison mit 127 Tagen relativ lang, da es dort von Ende Oktober bis Anfang Mai sehr kalt damit auch ziemlich schneesicher ist. Das Skigebiet zeichnet sich nicht nur durch die hohe Schneesicherheit, sondern auch durch die vielen Sonnenstunden aus. Die bekannteste Abfahrt ist die 11 km lange Abfahrt vom Presena Gletscher bis in den Ort Ponte di Legno und für jeden fortgeschrittenen Skifahrer ein absolutes Muss. Für Profiskifahrer werden außerdem spezielle und einmalige Freeride-Ausflüge angeboten. Nachtskilauf ist im Skigebiet Passo Tonale auf 1,20 km beleuchteten Pisten möglich.

Skigebiet Pejo 3000

Das Skigebiet liegt auf einer Höhe von ca. 1200 Metern bis 3000 Metern im Zentrum des Nationalparks Stifserjoch. Die namensgebende Gemeinde Pejo ist die höchstgelegene Gemeinde in der Region Trentino und wird von den Gipfeln des Cevale-Gebirges umgeben. Das Pejo 3000 gehört zu den fünf schneesichersten Skigebieten in Italien und erhält den meisten Schnee im Monat Oktober. Der sonnigste Monat während der Wintersportsaison ist der Januar und damit optimal für Skiurlaub geeignet. Das Pejo 300 gilt als familienfreundliches und ruhiges Skigebiet. Bei den langen und auch für Kinder und Anfänger geeigneten Abfahrten hat man einen atemberaubenden Ausblick auf das unverwechselbare Alpenpanorama. Für Kinder gibt es den Biancaneve Snowpark in Cogolo di Peio, der für kleine und große Kinder ein Spaßgarant ist. Alle Pisten des Skigebietes können bei seltener Schneeknappheit mittels Schneekanonen künstlich beschneit werden. Die ortsansässige Skischule bietet neben Carving- und Langlaufkursen auch Freestylekurse an.

Weitere Freizeitangebote in der Skiregion Val di Sole

Im Val di Sole gibt es auch neben dem eigentlichen Skipistenangebot viele weitere abwechslungsreiche Freizeitangebote. Ein besonderes Highlight sind die zahlreichen Wander- und Schneeschuhwege durch die winterliche Gebirgs- und Waldlandschaft. In der Skiregion können Wanderer entweder Touren bei ortskundigen Führern buchen oder auf eigene Faust ausgeschilderte Wege erkunden.

Das traditionelle Schneeschuhwandern ist ebenfalls eine unvergessliche Erfahrung. Für Anfänger ohne Ortskenntnis sind die geführten Touren in jedem Fall die bessere und sicherere Wahl. Die Skiregion Val di Sole insbesondere das Teilgebiet Passo Tonale ist für seine einmaligen Hunde- und Pferdeschlittenfahrten bekannt. Diese Schlittenfahrten bieten eine schöne Abwechslung zum klassischem Skilanglauf oder Abfahrtsski. Auch das Eisklettern bietet eine spannende Abwechslung zum Skifahren. Überdies hinaus gibt es viele verschiedene Eislaufbahnen und Rodelpisten in der Skiregion.

Wellnessangebote im Val di Sole

Die Skiregion verfügt über mehrere Thermalbäder und andere Wohlfühloasen. Zu den bekanntesten Thermen zählen die Terme di Pejo und die Terme di Rabbi. Die Terme di Pejo inmitten des Stilfserjochs hat Zugriff auf die drei mineralhaltigen Quellen von Pejo, deren Wasser eine heilende Wirkung nachgesagt wird. Das Thermalzentrum hat zahlreiche therapeutische Kuranwendungen im Angebot. Diese sind besonders auf Menschen mit Beschwerden in folgenden Bereichen ausgelegt: rheumatische Beschwerden, Hauterkrankungen, Bewegungsprobleme, Atemwegserkrankungen. Neben Sportmassagen und Peeling-Behandlungen werden auch klassische Ganzkörpermassagen für Paare angeboten.

Kunst, Kultur und Events im Val di Sole

Das Val di Sole hat auch kulturell einiges zu bieten. In der Region gibt es viele Burgen, Schlösser, Kirchen und ehemalige Adelsresidenzen, die besichtigt werden können. Ein absolutes Highlight ist die St. Maria Maddalena Kirche in Cusiano, in der ein Malzyklus über die Legende Maddalenas und ihrer Verwandten Lazarus und Marta dargestellt ist. Auch das Schloss Caldes ist mit seinen Gewölbebögen und mit Fresken verzierten Wänden auf jeden Fall einen Abstecher wert. Die Architektur des Schlosses ist sehr interessant und besonders, da sie viele unterschiedliche Stile miteinander verbindet. An drei Wochenenden im Jahr findet die Veranstaltung Der Klang der Berge «LA MONTANARA» statt. Die Konzerte mit den besten Männerchören des Trentino sind weltbekannt und spiegeln die traditionelle Südtiroler Kultur wider. Des Weiteren findet im Dezember in dem historischen Ort Ossana ein Krippenschau statt. Auf dem Schloss San Michele können zahlreiche verschiedene handgefertigte Krippen bestaunt werden.

Après Ski, Restaurants und Bars

Das Trentino ist bekannt für viele kulinarische Köstlichkeiten. Besonders bekannt sind die Restaurants der Hotels Salvadori und Monte Giner. Hier finden sich auf der Speisekarte viel Trentiner Spezialitäten und ein großes Weinangebot. Auch die traditionellen Hüttenrestaurants, die direkt an die Skipisten angrenzen, bieten eine gute Qualität zu erschwinglichen Preisen. Auch Feierwütige und Nachtschwärmer kommen im Val di Sole nicht zu kurz. Es gibt zahlreiche Aprés-Ski-Angebote, die nach dem Skifahren zu einem kühlen Drink einladen. Zu den beliebtesten Bars zählen zum Beispiel das Antaros Disco Pub und das Heaven Disco Pub am Passo Tonale und das Gaglioppo im Flogarida Skigebiet.

Unterkünfte im Val di Sole und Urlaubsinformationen

Weitere Informationen über das Val di Sole

Ferienhäuser im Val di Sole am Skigebiet

Skireisen inkl. Skipass ins Val di Sole

Fakten für Wintersport im Val di Sole

Pisten:270 km Pistenlänge
Loipen:über 50 km Loipen
Bergbahnen/Lifte:97
Skigebiete:drei große Skigebiete mit mehreren Teilgebieten
Wintersport:Ski, Nachtskilauf, Snowboarden, Carving, Rodeln, Eislauf, Schneeschuhwandern, Hunde- und Pferdeschlittenfahrten
Kinder:Acquacenter Val di Sole in Malé, Biancaneve Snowpark in Cogolo di Peio, diverse Skischulen, Skigebiet Pinzolo mit Teppichlift, Rodelpisten
Wellness:Terme di Pejo, Terme di Rabbi
Wichtige Orte:Malé, Madonna di Campoglio, Ossana, Folgarida, Marilleva, Pejo, Mezzana

© Familie im Skilift in Pejo / Val di Sole von fabiodisconzi  | Pixabay

Related Articles