Skigebiet Zillertal

Category: Österreich, Skigebiete 2

Skifahren im Zillertal
Im Sommer Rosenalm, im Winter das 1-A-Schneegebiet von Tirol – Tourismusdestination Nummer 1 heißt Zillertal. Und wer kennt sie nicht, die Lieder der volkstümlich gekleideten Tiroler, die nicht nur bei Urlaubern für gute Stimmung sorgen? Die Menschen tragen traditionelle Kleidung und singen volkstümliche Lieder, ja hier herrscht Gemütlichkeit. Bis auf sagenhafte 3.200 Meter über dem Meeresspiegel lockt das Zillertal unweit von Innsbruck mit seinen zauberhaften Angeboten für Wintersport. Mit mehr als 6 Millionen Übernachtungen pro Jahr reiht es sich in die vordersten Reihen der europäischen Skigebiete ein.

Urlaub im Zillertal bedeutet Aktivurlaub, auch Abenteuerurlaub bzw. All-Inclusiv auf gutem Niveau. Auch für Behinderte gibt es mehrere Möglichkeiten der Entspannung. Sein besonderer Bonus liegt in der Familienfreundlichkeit. Schon Kleinkinder können hier in die Ski-Schule gehen, während Mama und Papa dem Schneegestöber fröhnen. Es gibt alle Schwierigkeitsstufen an Skipisten, unter anderem auch sehr kindergeeignete Abfahrten, auf denen sich die Jüngsten so richtig austoben können.

Hier ist möglich, was andernorts schwierig erscheint: ob Urlaub mit einem Haustier oder eine einfacher Sporturlaub auf Ski oder Snowboard für durchschnittliche Ansprüche, das Zillertal bietet Service allemal. Wer sich nicht so viel bewegen möchte, sondern eher im Bereich Wellness nach Erholung sucht, der bekommt im Zillertal eine unglaubliche Auswahl geboten. Als Verbindung zwischen aktivem Wintersport und Wellness bieten sich im Sommer wie Winter Wanderungen durch den Hochgebirgspark Naturpark Zillertaler Alpen an. Dieses Gelände, welches seit 1991 den Namen Naturpark tragen darf, ist ein rund 370 qm großer Park mit einem Höhenunterschied von 1.500 Metern. Informationen findet man im Europahaus Mayrhofen.

Alle Angebote empfehlen sich auch für Jugendliche und Klassen als ideale Möglichkeit für ein- oder mehrtägige Ausflüge oder Klassenfahrten.

Wie in allen anderen Skigebieten der Region, jedoch weit nicht so ausgeprägt ist das Nachtleben im Zillertal. Apres Ski findet in größeren Ortschaften wie Mayrhofen, Tux, Finkenberg und Zell statt. Es ist möglich, auch des nachts gute Unterhaltung zu bekommen. Nena und Fettes Brot haben das Tal schon gerockt. Den Abend gemütlich bei volksmusikalischer Unterhaltung zu verbringenm ist im Zillertal so gut wie überall möglich.

Geografisch trennt das Zillertal die Tuxer Alpen von den Kitzbüheler Alpen. Es grenzt an Südtirol, die Anreise ist durch die Lage des Tales meist schneefrei.

Fakten für den Interessierten

Pisten:500 km Länge mit allen Schwierigkeitsstufen
Ski-Gebiete des Tals:Spieljoch Fügen, Hochfügen-Hochzillertal, Zillertal Arena, Mayrhofer Bergbahnen, Hintertuxer Gletscher, Zillertal 3000
Loipen:200 km Langlaufloipen
Bergbahnen/Lifte:167
Rodeltouren:7 km Naturrodelbahn, Schlitten fahren
Sportarten:Ski, Carving, Snowboard, Nachtskilauf, Freeriding, Schneeschuhwandern, Wandern
Fun:Arena Snowpark in Gerlos, Arena Coaster
Unterhaltung:Volksmusik in vielen Gaststätten, Schaukäserei, Spannagelhöhle, Dampfeisenbahn fahren, Erlebnis-Sennerei, Erlebnis-Brennerei
Jahrestipp:Snowbombing – Winterfestival im März
Stroh juchee –  Hornschlittenrennen
Wellness:Freizeit-Zentrum Neustift, Freizeitpark Stubai, 2 Schwimmbäder
Wichtige Orte:Schönberg, Mieders, Telfes, Fulpmes und Neustift vom Tal

© Zillertal von Christian1801 | Pixabay

Related Articles