Skigebiete am Gardasee

Category: Italien, Skigebiete 3

Die Skiarena Monte Baldo

Manchem ist der Gardasee nur als Zielgebiet für den Sommerurlaub bekannt. Tatsächlich eignet sich der Gardasee mit einigen Skigebieten auf der Ostseite und der Nordwestseite des Sees ausgezeichnet für den Winterurlaub. Die Skigebiete sind nicht überlaufen und am See kann bei milden Temperaturen ein angenehmer Urlaub erlebt werden.

Lage der Region Gardasee

Die Region Gardasee liegt im Nordosten Italiens am südwestlichen Rand der Provinz Trentino-Südtirol. Der Gardasee selbst gehört zur Region Venetien.

Natur

Der Gardasee ist der größte See Italiens und eröffnet die mediterrane Welt mit ihren Pflanzen und Genüssen. Entlang des Gardasees fallen Alpenvorläufer, die Gebirgszüge der Gardaseeberge, langsam ab, bis sie im am Südende des Sees in die Poebene übergehen.

Durchschnittliche Höhenlage

Über Malcesine steigt der Monte Baldo zwischen dem Ostufer des Sees und dem Tal des Trentino in die Höhe. Die Seilbahnbergstation liegt am 1760 Metern Höhe. Die höchste Erhebung am Monte Baldo auf der Ostseite des Sees erreicht 2218 Meter.

Klima und Wetter für Wintersportler, insbesondere Schneesicherheit

Normalerweise kann zwischen Weihnachten und März mit Schnee in den Gebieten um 1.800 Meter in der Höhe von ca. 40 cm (Durchschnitt des letzten Winters) gerechnet werden. Schneegarantien wird jedoch niemand geben.

Die besten Skigebiete der Region

Das beste Skigebiete der Region Gardasee ist die Skiarena Monte Baldo.
Auf der Nordostseite des Monte Baldo lädt das Skigebiet Brentonico zu Skiabenteuern ein.

Im Nordwesten des Gardasees liegt, etwa 37 Kilometer von Riva del Garda entfernt, das für Familien und für Kinder geeignete Skigebiet Bolbeno.

Familienfreundlichkeit

In der Skiarena Monte Baldo stehen auch familienfreundliche einfache Pisten und Skischulen zur Verfügung. Auch die Skigebiete Brentonico und Bobleno sind familienfreundlich.

Preisniveau

Mit rund 22 Euro für den Tageskipass zählt die Skiarena Monte Baldo zu den preisgünstigeren Skigebieten. In Brentonico liegen die Preise mit 35 Euro für den Tagespass etwas höher. Am günstigsten ist der Tagespass für einen Erwachsenen mit zurzeit 19 Euro in Bolbeno zu bekommen.

Die Skiarena Monte Baldo bei Malcesine

Am Ostufer des Sees liegt in der Mitte zwischen flachem Süden und hohem Norden Malcesine, die herrliche Ufergemeinde am Gardasee. Die Bewohner nennen den Ort die „Perle des Gardasees“. Malcesine wird über die Brennerautobahn bis zur Abfahrt Rovereto Sud-Lago di Garda erreicht. Von der Autobahn sind es über die Berge und dann die Küstenstraße etwa 30 Kilometer. Die Region gehört zu Venetien.

Direkt über dem Ort fährt die Gondelbahn, die Funivia Malcesine-Monte Baldo hoch auf den Berg Richtung Avio und ermöglicht einen atemberaubenden Blick über die Berge und See. Die Bergstation liegt auf 1760 Metern Höhe. Dort beginnt das Skigebiet. Das Skigebiet kann auch direkt von der Autobahn aus erreicht werden. Über die Abfahrt Avio wird dazu der Parkplatz bei der Piste Prá Alpesina angefahren. Von hier bringt ein Sessellift in die Skiarena Monte Baldo. Die Prá Alpesina Pista gilt als schwer, belohnt aber mit dem Blick auf die Sonnenuntergänge über dem Gardasee. Die Arena verfügt über leichte, mittlere und schwere Strecken. Für Freestyler steht der Baldo Snowpark zur Verfügung, der auch mit einem Big Air Bag für gewagte Manöver ausgestattet ist. In der Arena stehen mehrere Schlepp- und Sessellifte zur Verfügung. In der Arena gibt es eine Skischule mit Kinderbetreuung bei der Bergstation der Gondelbahn. Dort können Schneeschuhe für Schneewanderungen ausgeliehen werden. Für das Aprés Ski steht in der Bergstation eine moderne Bar mit Lounge bereit. Alternativ wird das Aprés Ski im Ort Malcesine in einem italienischen Restaurant genossen.

Malcesine ist ein wunderschöner alter Ort direkt am Gardasee, in dem es mehrere Restaurants gibt. Viel gelobt wird das Restaurant Re Lear an der zentralen Piazza Cavour. Im alten Scaligerschloss gibt es ein Zimmer, das an den Aufenthalt von Goethe in dem Örtchen erinnert. Das Schloss enthält ein naturgeschichtliches Museum und einen Turm mit herrlichen Blicken über den Ort und den See. Das Museum ist zwischen November und Februar geschlossen. Dagegen hat das historische Seemuseum am Hafen von Cassone auch im Winter am Sonntag geöffnet. Sehenswert in Malcesine ist der Palast des Seehauptmannes, der am Hafen liegt und immer besichtigt werden kann. Im Nachbarort Assenza sind in der Kirche San Nicola Fresken aus dem 14. Jahrhundert zu sehen. Castelletto weist eine Kirche aus dem 12. Jahrhundert und die Ruinen einer römischen Villa auf. Brenzone beglückt seine Gäste mit einem Weihnachtsmarkt. In eine städtische Welt der Renaissance und der alten Römer führt ein Ausflug nach Verona.

Das Skigebiet Brentonico

Das Skigebiet liegt im Nordosten des Monte Baldo etwa 50 Minuten von Riva del Garda entfernt beim Ort Polsa und reicht bis San Valentino. Die Schneehöhe am Berg liegt bei durchschnittlich 65 cm, Saison ist von Dezember bis März. 80% der Pisten sind beschneibar. Für Skifahrer stehen 26 Kilometer Pisten aller Schwierigkeitsgrade bereit. Im Skigebiet werden eine Skischule und eine Snowboardschule angeboten. Im Ort können Wintersportausrüstungen aller Art im Centro Snowboard ausgeliehen werden. Der Sessellift führt von Polsa auf den Berg, wo die Montagnola-Hütte zur Mittagspause oder zum Aprés Ski ruft. Donnerstag und Samstag wird Nachtskifahren angeboten. Im Altopiano di Brentonico Polsa San Valentino stehen Langlaufloipen bereit, die auf bis zu 1200 Metern Höhe führen. In Polsa gibt es Restaurants. Es steht eine große Skischule mit Skilehrern aus den Bereichen Alpin, Nordic, Snowboard und Telemark bereit. In Polsa bereitet eine Eislaufbahn im Winter viel Vergnügen.

Aus Polsa wird das schöne Verona in etwa 75 Autominuten erreicht. In Verona kann man das Amphitheater besichtigen und der Balkon der Julia besuchen. Die Arena di Verona gibt gelegentlich im Opernhaus Opernvorstellungen. In der Arena wird nur im Sommer gespielt. Verona ist ein außergewöhnlich schöner Ort mit großen Shoppingangeboten und verspricht einen abwechslungsreichen Ausflug.

Skigebiet Bolbeno

Dieses Skigebiet liegt an einem Hügel südwestlich von Bolbeno und ist vor allem für Kinder geeignet. Den Ort erreichen Sie aus Riva in 50 Minuten im Nordwesten des Sees. Die durchschnittliche Schneehöhe liegt bei knapp 10 Zentimetern. Ein Tellerlift steht zur Verfügung, das Gebiet ist ideal zum Skifahren lernen. Die Piste wird künstlich beschneit. In der Nähe des Skigebietes gibt es Restaurants im Ort.

Im Skigebiet stehen ein Schulcamp für Kinder, eine Rodelbahn, Bobs sowie ein Skiverleih zur Verfügung. Im 10 Kilometer entfernten Borgo di Rango wird ein Weihnachtsmarkt angeboten. Berühmt ist der Weihnachtsmarkt der Provinzhauptstadt Trient, die in 45 Minuten mit dem Auto erreicht wird. Auf der Piazza Pasi lässt es sich schön flanieren und für Weihnachten einkaufen.

Urlaub am Gardasee – Unterkünfte & Reiseinformationen

Ferienhäuser am Gardasee in Nähe des Skilifts

Skireisen inkl. Skipass Italien & Gardasee

Die Skiarena Monte Baldo © Michael Walsh | Dreamstime.com

Related Articles